Freitag, 16. Juni 2017

Die 10 goldenen Regeln für das richtige Verhalten in den Öffis

Setze Dich zum Mittelgang und stelle Deine Tasche beim Fenster ab – so signalisierst Du am Besten, dass Du alleine bleiben willst.

Beim Öffnen der Tür, dränge Dich sofort ohne Rücksicht auf Verluste ins Wageninnere – erst Aussteigen lassen ist nur für Weicheier.


Setze Dich in die letzte Reihe und telefoniere so laut wie möglich, damit auch der Busfahrer weiss, dass Dein Partner Dich wieder einmal betrogen hat.


Iss Dein Fast Food so, dass die Mayonnaise wahlweise auch Ketchup, deutlich sichtbar zwischen Deine Finger rinnt – benütze sogleich eine Haltestange um Deine Finger daran zu säubern.
 

Versuche ja nicht zu lächeln – Dein Gegenüber könnte dies als sexuellen Missbrauch deuten.
 

Bei körperlichen Attacken auf einen anderen Fahrgast halte Dich vornehm im Hintergrund und verlasse an der nächsten Station den Wagen. Es sind schliesslich genug andere Passagiere da die helfen könnten und bestimmt mehr Zeit haben. Es ist ja so ungerecht, dass ausgerechnet Dir das immer passieren muss.
 

Wenn eine Frau mit zwei oder mehr Kindern mit den Öffis fährt – erst überlegen wie sie sich das leisten kann, dann ärgern weil Kinderlachen ja furchtbar laut ist und dann unbedingt noch schimpfen, weil die wieder ausgerechnet jetzt fahren müssen und überhaupt – warum muss die mit ihrem Kinderwagen eigentlich zum vorgeschriebenen Abstellplatz wo Du es Dir gerade so gemütlich gemacht hast...
 

Halte Dich unbedingt im Türbereich auf. Gehe auf gar keinen Fall ins Wageninnere. Schliesslich musst Du ja b ereits in zehn Stationen wieder aussteigen.
 

Auch in den Öffis kann man Geld sparen – z. B. durch Mitlesen. Zeige Interesse an der Zeitung Deines Sitznachbarn. Lies mit und gib klar und deutlich Deine Kommentare zu den Beiträgen ab.
 

Teile Deine Begeisterung für wahlweise die Kastelruther Spatzn, Metallica, Lady Gaga oder türkische Volkslieder mit den anderen Fahrgästen und lächle selig vor Dich hin, wenn Dein MP3 Player auf voller Lautstärke gedreht ist und Du die Beschimpungen Deiner Mitfahrer als Anfeuerung für noch mehr Bass deutest.