Freitag, 17. Februar 2017

FPÖ verliert bei Umfragen: Wähler zweifeln deren Medieninhalte an

Es ist die Top Überraschung der letzten Tage. Die FPÖ ist allgemein dafür bekannt, dass sie immer wieder gegen die sogenannten Mainstream Medien mobil macht und ihre Wähler diesbezüglich zu Misstrauen aufruft. Diese Vorgangsweise dürfte der Partei nun selbst auf den Kopf fallen. Hier einige Wortspenden der ehemaligen FPÖ-Sympathisanten

Hans-Jörg
Es ist echt ein Wahnsinn! Ich weiß schon gar nicht mehr, wem ich vertrauen soll. Früher habe ich auch immer an den ganzen Mist wie Chemtrails und diverse Verschwörungstheorien geglaubt, doch je mehr ich mich mit diesen Themen auseinandersetze, um so mehr Zweifel steigen in mir auf. Zu allem Überfluss habe ich dann auch noch so ein seltsames Gespräch mit einem gewissen Herrn Czerny geführt, welches mir sehr zu denken gegeben hat.


Überflieger
Was genau ist da passiert?

Hans-Jörg
Der Herr Czerny hat mich befragt von wo ich meine Infos über die ganzen Verschwörungsgschichtln her habe und woher ich eigentlich so genau weiß, wer die Mainstream Medien sind und wer nicht. Da habe ich ihm noch mit einem verächtlichen Grinsen klar gemacht, dass man das alles doch sowieso im Internet und diversen einschlägigen Medien und teilweise sogar in Zeitschriften nachlesen kann. Dann hat er seine Brille ein Stück herab gezogen, den Kopf leicht gesenkt, über den Brillenrand geschaut und mich milde, ja beinahe mitleidig angesehen und gefragt woher ich denn wüsste, dass nicht gerade diese Medien der Mainstream sind....

Überflieger
Wie ist es ihnen dann gefühlsmäßig ergangen?

Hans-Jörg
Es war furchtbar! Ich versuchte mir vorzustellen was es eigentlich bedeuten würde, wenn der H.C. Strache wirklich die meisten seiner Follower gekauft hätte und konnte bei Nachforschungen entdecken, dass die Aufrufe sein Follower zu werden wirklich alle gesponsert waren!

Mir lief ein kalter Schauer über den Rücken und ich fand weiters heraus, dass es in der realen Wirklichkeit gar keinen Bürgerkanzler gibt.

Den nächsten Schock erhielt ich als ich feststellte, dass ich auch ohne Aluhut existieren konnte und mir die Chemtrails nichts anhaben konnten. Ob es die wirklich jemals gegeben hat?

Überflieger
Sie haben also an den Aussagen der FP-Politiker zu zweifeln begonnen. Wie hat ihr privates Umfeld darauf reagiert?

Hans-Jörg
Ich habe bei sämtlichen sozialen Netzwerken, in denen ich vertreten bin, meine Freunde gewarnt, dass es möglicherweise die FPÖ ist, welche unsere Gedanken manipulieren und lenken will.

Innerhalb weniger Minuten fanden meine Bekannten heraus, dass der Norbert Hofer mit einer Art Gehirnmanipulation namens NLP sogar früher seinen Lebensunterhalt verdient hat!
Na was soll ich sagen – spätestens da war mir und meinem Umfeld klar, dass die FPÖ sich in diesem Bereich gewiss nicht koscher verhält und wir begannen von ihr Abstand zu nehmen.

Wir waren uns allesamt sicher, dass die FÖP die Mainstream Medien wie z. B. Facebook nutzen, um unsere Gedanken zu manipulieren. Ich kann ihnen sagen, dass wir ein furchtbares Gefühl!

Überflieger
Wie wird es jetzt weitergehen? Glauben Sie wird sich die FPÖ jemals wieder von diesem Wählermisstrauen erholen und wer wird aller Voraussicht nach am meisten von den vielen neu zu gewinnenden Wählern profitieren?

Hans-Jörg
Ich gehe davon aus, dass ab sofort die Wähler in Scharen zu jenen Parteien überlaufen, in denen die absolute Ehrlichkeit das oberste Gebot ist und den Wählern auch wirklich reiner Wein eingeschenkt wird.

Überflieger
Sie gehen also davon aus, dass die Partei der Nichtwähler enormen Zuspruch erlangen wird und die absolute Mehrheit erhält.

Hans-Jörg
Was für ein Unsinn! Wir haben uns alle bereits auf einen neuen Kandidaten eingeschworen und werden ihm zu Ehren in Kürze eine Facebook Fanpage eröffnen.

Überflieger
Wer soll denn dieser Wunderwuzzi sein?

Hans-Jörg
Die Partei des sogenannten Wunderwuzzis trägt den wunderbaren Namen
„Ab jetzt G!LTs“. Der Roland wird uns nämlich garantiert net veroars....

Überflieger
Ich danke für das Gespräch!

Ich beende das Gespräch, drehe mich um und rufe schnell den Roland an

Überflieger: Du Servus Roland! Du jo es klappt alles super! Die Wähler der Freiheitlichen hamma bald alle im Sack. Jo genau. Die satirischen Beiträge und die ganzen Gschichtln rundherum beginnen zu wirken. I tät vorschlagn wir treffn uns heute noch auf einen biologischen Getreidekaffee.

Und nach einer kurzen Pause

Ganz genau Roland. Niederösterreich ghört uns ja bereits seit der Pröll weg ist. Oberösterreich sollte jetzt nach dem Pühringer out auch a gmahte Wies´n sein und in Wien arbeite ich hartnäckig am Häupl. Jo freilich Roland. I gib mei Bestes.
Bis bald. Tschüss Roland!

Da soll noch jemand behaupten, dass die Medien niemanden beeinflussen können...