Mittwoch, 17. Februar 2016

Aus Geldgier oder wegen persönlicher Vorlieben – Männlicher Prostitutionsring von General aufgezogen

Einen männlichen Prostitutionsring aufzuziehen ist schon eher ungewöhnlich. Noch prickelnder wird die Affäre, wenn in Kolumbien der Chef der Nationalpolizei, General Rodolfo Palomino verdächtigt wird, am Aufbau eines solchen bestimmt einträglichen Geschäftes beteiligt gewesen zu sein. Dem kann man dann noch dadurch die Krone aufsetzen, indem man junge männliche Polizisten dazu zwingt dieser Tätigkeit nachzugehen. Na immerhin müssen diese bei einem Strip nicht vorher zu einem Kostümverleih rennen, um sich die dafür nötigen Uniformen auszuborgen.


Nachdem bereits gegen Ende des vergangenen Jahres der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos, Wind von so einer derartigen Geschäftsgebarung seiner Beamten bekommen hat, ordnete er umgehend die Gründung einer Sonderkommission an. Ob als Hauptgrund dafür, die möglichen entgangenen Steuereinnahmen zu nennen sind, wage ich zu bezweifeln. Der verdächtigte General Rodolfo Palomino wusste logischerweise sofort, dass er nun akuten Handlungsbedarf hatte und entsprechend seiner Fähigkeiten, reagierte er sofort. Er ließ sogleich die Journalisten des Landes überwachen, um die Aufdeckung des Skandals zu verhindern.

General Rodolfo Palomino ist (eigenen Angaben zufolge) allerdings überglücklich darüber, dass es nun Ermittlungen gegen ihn gibt, denn diese würden eindeutig seine Unschuld beweisen... Das wird dem herzensguten General aber eine schöne Stange Geld kosten, wenn er alle Mitwisser von seiner Unschuld überzeugen will...

Bleibt nur noch die Frage zu klären, wie er gegen das Video vorgehen wird, welches seine aktive Beteiligung beweist... Diese Frage muss er aber gottlob eh nicht alleine beantworten. Neben ihm sind nämlich sowohl „einfache“ Polizisten, als auch einige Kongressabgeordnete zu sehen.

Vermutlich ist das alles aber nur ein großes Missverständnis und es handelt sich bei den Aufnahmen, lediglich um die Abschiedsparty eines „verdienten“ Beamten welcher gerade in Pension geht und sämtliche Beteiligten hatten einfach nur Lust sich einmal zu verkleiden...

Warum allerdings Vizeinnenminister Carlos Ferro gestern, ohne Angabe von Gründen, zurückgetreten ist, kann ich allerdings auch nicht erklären...